Schlagwort-Archiv: schreibgedanken

Verwundete Seelen

Zweifel sähen den Samen.
Ängste lassen neue Triebe sprießen.
Nicht geweinte Tränen nähren den Boden.
Ignorieren bringt Knospen zum blühen.

Weiter, immer weiter.
Dornen stechen ins Fleisch.
Feine Risse an der Oberfläche.
Während der Stachel unaufhaltsam tiefer in die Seele dringt.

Sie wächst ohne Licht.
Sonnt sich in dunklen Gefühlen.
Bis es zu spät ist. Gift alles durchdringt.

🖤

🥀 Jeder dritte junge Mensch in Deutschland leidet unter seelischen Problemen.

🥀 18 Millionen Betroffenen und nur etwa jede fünfte Person sucht professionelle Hilfe.

Rede und reiße das giftige Gewächs an der Wurzel heraus!

Meilensteine

Zeit lässt sich nicht anhalten.
Während wir noch im Gestern sind,
rinnt sie wie Sand durch unsere Finger.

Erinnerungen bleiben.
Die Frage, hätten wir doch,
spuckt durch unseren Kopf.

Wir bremsen uns selbst.
Blicken zurück, anstatt voraus.

Warum ist es so schwer das Jetzt auszukosten, bevor es verfliegt?

Seele des Meeres

Seele des Meeres

die Seele des Meeres
ist wild und ungezämt
sanft und tosend
fordert von den Leichtsinnigen
spendet den Bittenden

unergründlich in den Tiefen
seicht am Ufersaum
zerschellt an steilen Klippen
abgestoßen und angezogen
auf der ständigen Suche
nach eigenen Wegen

gebändigt aber nie bezwungen
ungebrochen Faszination und Zauber

Danke dem Hamburger Label #farbenrot für das Motiv Ylva und die Inspiration zur #seeledesmeeres