Achte auf dich! Psychische Leiden bei jungen Menschen

Achte auf dich

Ist es wichtig zu funktionieren? In die Gesellschaft zu passen? Äußere Ideale zu erfüllen? Tagein, tagaus? 

Dieser Zwang existiert nicht nur für Erwachsene sondern auch für junge Menschen. 

Zermürbt zwischen den Anforderungen der Familie und dem äußeren Umfeld, während man selbst noch dabei ist zu wachsen, zu erforschen, zu erkunden. Ein Geist, der ständig neue Eindrücke aufnimmt und ein Körper, der einen ebenfalls vor Herausforderungen stellt. Gefühlschaos vorprogrammiert. 

Verdrängen?
Ignorieren?
Sich hinter Witzen verstecken?
Mit Alkohol oder anderen Substanzen flüchten? 

Um zu gefallen?
Um anerkannt zu werden?
Um Momente der Euphorie zu spüren? 

Es braucht kein Trauma, um überfordert zu sein. Um zu zweifeln. Um sich selbst und andere zu belügen. Hauptsache nicht aufs Herz hören. Die eigenen Gefühle leugnen. 

Wegstoßen. 
Herunterschlucken. 

Eine Generation äußerlich stark, innerlich betäubt und stumm. 

20 Prozent der Heranwachsenden in Deutschland haben psychischen Auffälligkeiten. 5 Prozent mit einem gravierenden Verlauf. Angststörung, Depression, Essstörung und Störung des Sozialverhaltens. Suizid ist bei 10(!) bis 25-Jährigen die häufigste Todesursache, noch vor Verkehrsunfällen! Mit knapp 500 Fällen mehr als einmal pro Tag im Jahr. Die Versuchsrate ist nach Schätzungen 10 bis 20 Mal höher. 

🖤 

Lasst uns offener durchs Leben gehen. Zuhören. Auf leise Zwischentöne achten und nicht schweigen. Für uns selbst und andere. 

Achte auf dich!

Bundesweite Hilfehotline
Tag und Nacht 
116 123

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.